Bedienung

-- Zur Nutzung dieses Blog verwenden Sie bitte das Stichwortverzeichnis in der rechten Randleiste --

Das Tätigkeitsfeld der Pflegehilfskräfte

- Die Ausbildung zur Pflegehilfskraft ist keine Berufsausbildung im eigentlichen Sinne, sondern eine Basisqualifikation zur Ausführung von Arbeiten der Grundpflege und hauswirtschaftlicher Versorgung.

- Pflegehilfskräfte stehen immer unter der Kontrolle einer examinierten Pflegefachkraft, die in Person die Verantwortung für die fachlich richtige Ausführung der Betreuungs- und Pflegemaßnahmen übernimmt !

- Es geht also in der Ausbildung zur Pflegehilfskraft darum, sich grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten in der Pflege anzueignen.

- Die Haupttätigkeitsfelder einer Pflegehilfskraft sind demnach:
  - Betreuung und Beschäftigung,
  - Grundpflege und
  - Teilbereiche der hauswirtschaftlichen Versorgung.

- Dabei ist es sehr wichtig, dass Pflegehilfskräfte eng mit Pflegefachkräften und Ärzten kooperieren, da nur dadurch eine effektive und qualitativ gute Pflege zustande kommen kann.

Im Gegensatz dazu ist in der Altenpflege als Altenpfleger eine selbstständige und eigenverantwortliche Pflege gefordert, incl. der Betreuung und Beratung alter Menschen; bei Gesundheits- und Krankenpflegern wird von diesen der kompl. Pflegebedarf ermittelt, incl. Organisation, Durchführung, Dokumentation und Evaluation und anderes .. .

Grundsätzlich unterstehen alle Pflegekräfte immer der ärztlichen Anweisung und natürlich der Weisungsberechtigung der jeweiligen Pflegedienstleitung.

Kommentare:

  1. Danke - empfehlen Sie mich weiter - Sie oder andere können auch jederzeit inhaltliche Ergänzungen oder auch Fragen über dieses Kommentarfeld posten.

    AntwortenLöschen
  2. danke ! ich überlege gerade ob ich eine ausbildung als pflegehilfe starten soll ! gebraucht werden wir ja immer ^^

    AntwortenLöschen
  3. ..Also gebraucht werden Pflegehilfskräfte vor allem in der nahen Zukunft ganz bestimmt: der Pflegebedarf in Deutschland soll sich bis 2030 statistisch betrachtet verdoppeln !!

    Schon in naher Zukunft werden daher "Examinierte" und "ausgebildete Hilfskräfte" ganz sicher rar werden.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr gut erklärt. Ich hab mal noch ne Frage: wie sieht es mit der Pflegeplanung aus ? Muss ich diese machen und zusehen wie die Ex. Nur Unterschreiben?

    AntwortenLöschen
  5. Das erstellen der Pflegeplanung ist Sache der 3-jährig Examinierten und häufig auch eines Arztes; Du solltest als Pflegehilfskraft von diesen bei der Erstellung der neuen Pflegeplanung unbedingt gehört werden, da dein Kontakt zum Pflegenden häufig zeitlich am längsten dauert. Das erstellen der Pflegeplanung ist also ein Regelkreis, wo auch Pflegehilfskräfte unbedingt beteiligt werden sollten ! - Federführend bei dessen Erstellung und verantwortlich für den Inhalt sind jedoch die Pflegefachkräfte (3-jährig Examinierte).

    AntwortenLöschen
  6. Irgendwo habe ich darüber schon gelesen, aber hier habe ich gelernt, vieles mehr. Ich gratuliere dem Autor des Eintrags und Herzlich grüße ich!

    AntwortenLöschen
  7. Darf ich mit LG 1 und LG 2 Medikamente über die PEK verabreichen ?

    AntwortenLöschen